Suchen

Uringeruch entfernen, Uringeruch beseitigen - Rückstandsfrei - so geht´s Uringeruch schnell entfernen - so geht´s

Auch beim Thema "Uringeruch entfernen" wird jeder mit der Tatsache konfrontiert, dass Urin in die verschiedensten Untergründe wie Fliesenfugen, Teppichböden, Polster oder Estrichböden usw. eingesogen werden kann. Die Gerüche nach Urin sind z. B. in öffentlichen Toiletten, Altenheimen und in der häuslichen Altenpflege wohlbekannt.

Uringeruch entfernen - So geht´s - 3 Schritte zum Erfolg:

  1. Uringeruch-Entferner aufsprühen: Auch der in die Oberfläche eingesogene Urin sollte erreicht werden
  2. Einwirken lassen: Die im Geruchsentferner enthaltenen Mikroorganismen können den eingesogenen Urin schnell, vollumfänglich und porentief abbauen
  3. Fertig: Der Urin ist porentief entfernt. Es ist weiter nichts mehr zu tun, weil die Geruchsursache entfernt wurde

Den Geruch nach Urin kann nur derjenige rückstandsfrei beseitigen, der auch die Geruchsquelle (Urin) aus dem jeweiligen Untergrund entfernen kann. 

Um Uringeruch dauerhaft zu entfernen, muss zuerst die Urin-Geruchsursache beseitigt werden

Filtern nach
Auch beim Thema "Uringerüche dauerhaft beseitigen" gilt, dass die Geruchsquelle (der Urin selbst) zuerst entfernt werden muss. Andernfalls kann man unserer Meinung nach nicht von dauerhafter Geruchsbeseitigung sprechen. Der Uringeruch würde nach kurzer Zeit garantiert wieder zurückkommen.
Der zu entfernende Urin muss aus Fliesenböden oder Fliesenfugen, Polstern, Teppichböden oder Estrichböden, auch wenn er tief eingesogen wurde, rückstandslos entfernt werden, damit auch der dazugehörende Uringeruch dauerhaft verschwindet.

BactoDesTechnologie entfernt Uringeruch dauerhaft

 Speziell zur Beseitigung von Uringeruch, egal ob Menschenurin, HundeurinKatzenurin oder andere Tierurin-Sorten wurden die BactoDesProdukte entwickelt (siehe unten). BactoDesProdukte beinhalten die Original BactoDesMikroben (spezielle Mikroorganismen), die als regelrechte Geruchskiller zu Werke gehen.
Diese BactoDes®-Geruchskiller beseitigen den Geruchsherd durch Zersetzung und Vernichtung der Geruchsquelle (in diesem Fall Urin). Da diese Geruchsvernichter-Produkte in wässrigen Medien angeboten werden, können sie in nahezu alle Untergründe, in denen Urin eingesogen wurde, eindringen und ihr Werk der dauerhaften Geruchsbeseitigung verrichten. ...mehr erfahren

Uringeruch mit Hausmitteln entfernen

In Zeiten des Internets wird sehr viel nach Hausmittel gefragt. Auch wenn es um die dauerhafte Beseitigung von Gerüchen, wie Uringeruch oder Geruch nach Erbrochenem usw. geht. Da stellt sich nun wirklich die Frage, was solche Hausmittel bringen und wie sie funktionieren.
Als Hausmittel werden thematisch oft Produkte genannt, wie Kaffeebohnen, Backpulver, Wasserstoffperoxid, Essigreiniger, Whisky, Mundwasser usw.
Eine kleine Warnung vorab: Sie können alle genannten Hausmittel ausprobieren. Bitte hüten Sie sich vor Wasserstoffperoxid!

Wieso ist Wasserstoffperoxid zur Beseitigung von Uringeruch ungeeignet?

Wasserstoffperoxid wäre eigentlich eines der wenigen der oben gennannten Produkte, das evtl. annähernd funktionieren könnte. Es ist jedoch sehr fraglich, wieso es meist in einem Atemzug mit Hausmitteln genannt wird. Es ist kein Hausmittel! Ähnlich wie Chlor ist es ein starkes Desinfektionsmittel und hat stark bleichende Eigenschaften. Es vernichtet mittels chemischer Oxidation Bakterien und organische Verschmutzungen. Die Bleichwirkung ist jedoch sehr schädlich für Ihre Oberflächenmaterialien. Des Weiteren ist Wasserstoffperoxid wie Chlor ein starkes Biozid und schädlich für ihre "Mitbewohner". Hochprozentiges Wasserstoffperoxid (35%) unterliegt zudem starken Verkaufsbeschränkungen, weil es Bestandteil im Bereich Terror und Bombenbau ist. Deswegen probieren Sie bitte alle anderen Hausmittel aus. Mit Wasserstoffperoxid vernichten Sie nicht nur Bakterien, sondern ruinieren auch gleich Ihre Oberflächenmaterialien mit.

Entfernen Hausmittel, wie Kaffeebohnen, Backpulver, Essigreiniger, Whisky, Mundwasser und Co. eingesogenen Urin?

Wie oben bereits mehrfach erwähnt wurde, muss zwingend die Geruchsursache Urin aus der saugenden Umgebungsoberfläche entfernt werden, um den zu entfernenden Uringeruch dauerhaft beseitigen zu können.
Kaffeebohnen haben tatsächlich eine geruchsneutralisierende Wirkung. Umgebungsluft wird durch den Geruch nach Kaffeebohnen "maskiert". Das kennen wir auch aus Parfümerien, die Kaffeebohnen bereitstellen, damit wir unsere Nase wieder "frei" bekommen. Ins Oberflächenmaterial eingesogener Urin kann der Kaffee jedoch genauso wenig entfernen, wie das Backpulver. Essigreiniger gehören zu den Hausmitteln, weil sie anscheinend fast jeder zu Hause hat. Herkömmliche Reinigungsmittel entfernen jedoch keine Verschmutzungen aus dem Inneren von porösem mineralischem Stein oder textilem Teppich. Whisky oder Mundwasser haben allenfalls desodorierende Eigenschaften. Aber die Geruchsursache verbleibt auch mit diesen "Hausmitteln" im Oberflächenmaterial und den darunter liegenden Schichten.

Fazit: Ausgenommen von Wasserstoffperoxid kann man sagen: Hausmittel funktionieren mit Sicherheit kurzfristig in Teilbereichen etwas, ansonsten würde sicherlich nicht so viel darüber diskutiert werden. Sobald es jedoch darum geht, Rückstände von Urin aus saugenden Oberflächen zu beseitigen, kommen Hausmittel selbstverständlich an ihre Grenzen. Mit BactoDes haben Sie jedenfalls gewerbetaugliche Geruchsneutralisierer an der Hand, die Urinrückstände aus dem Innersten verschiedenster Oberflächenmaterialien gründlich und dauerhaft entfernen können.

Uringeruch aus saugenden Textilien entfernen

Der penetrante, fiese Geruch, der von Menschenurin oder auch Haustierurin herrührt, lässt sich normalerweise besonders schwer aus saugenden Textilien entfernen, die nicht maschinenwaschbar sind. Dazu gehören beispielsweise Teppiche, Polstermöbel wie Sofa oder Sessel sowie Matratzen und voluminöses Bettzeug.

Die Geruchsentferner BactoDes®-Spezial (parfümiert), BactoDes®-Neutral (unparfümiert) oder BactoDes®-Animal, das speziell für tierische Geruchsquellen wie Katzenurin, Hundeurin etc. entwickelt wurde, sorgen hier für schnelle und effiziente Abhilfe. (Es reicht, wenn Sie ein Produkt der eben genannten haben. Sie funktionieren alle zur Beseitigung jeden Uringeruches)
Das jeweilige BactoDesProdukt wird einfach verdünnt auf den mit Urin verunreinigten Untergrund aufgebracht. Die BactoDesMikroben verrichten dann völlig selbstständig ihre Arbeit und zersetzen die Urinrückstände restlos. Die ?geruchsfressenden? BactoDesMikroben benötigen dafür lediglich genügend Zeit und die Möglichkeit, ebenso tief wie zuvor der Urin in den textilen Untergrund vorzudringen. Bei tiefgehenden Verunreinigungen kann dies durch mehrmaliges Aufbringen des BactoDes®-Geruchskillers gewährleistet werden. Ihre Textilien sind nach dem biologischen Reinigungsprozess wieder vollständig vom Uringeruch befreit.

Uringeruch aus Fliesenböden, Estrich, Beton oder Mauerwerk entfernen

Offenporige Boden- oder Wandbeläge wie Estrich, Betonboden, Steinteppich, Mauerwerk oder Fliesen, genauer gesagt die Fugen zwischen den Fliesen, lassen sich auf herkömmlichem Wege kaum mehr von menschlichem oder tierischem Uringeruch befreien. Denn kommen diese saugenden Materialien mit Urin in Berührung, so sickert dieser in Windeseile in die Fliesenfugen oder in die Poren des Boden- oder Wandbelages ein. Der Urin setzt sich in der Tiefe fest und übelriechende Ausdünstungen sind die Folge. Deshalb können beispielsweise Toiletten noch so gründlich geputzt sein ? der unangenehme Geruch bleibt in vielen Fällen hartnäckig bestehen.
Eine besonders elegante Lösung für dieses Problem bieten hier unsere biologischen Geruchsentferner. Neben den ?Allroundern? BactoDesSpezial oder BactoDesNeutral bietet sich für Boden- und Wandbeläge ganz besonders auch unser Spezialreiniger BactoDesClean an, welcher Reinigungsmittel und Geruchsvernichter in einem ist.
Putzen Sie damit einfach unter Beachtung der  Gebrauchsanleitung den mit Urin verschmutzten Untergrund.  Die  geruchsvernichtenden BactoDesMikroben in BactoDesClean dringen nach dem Aufbringen des verdünnten Reinigers tief in den Untergrund ein. Sämtliche Urinrückstände werden dann von den bioaktiven BactoDesMikroben im wahrsten Sinne des Wortes porentief zersetzt und bis auf das letzte Molekül vernichtet. Das Ergebnis ist vollständige Geruchsfreiheit mit dauerhafter Wirkung.

Geruch nach Tierurin, wie Katzenurin und Hundeurin entfernen

Tierurin von Hunde und insbesondere von Katzen ist besonders unliebsam, weil z. b. Katzenurin sehr tief in die Umgebungsmaterialien einsickern kann. Das liegt an der besonderen Beschaffenheit des Katzenurins. Katzenpipi zieht, sogar bei imprägnierten Stoffen, sofort in die Tiefe. Das macht es so schwierig, Tierurin mit herkömmlichen Reinigungsmitteln zu entfernen. Mit BactoDes ist selbst das Entfernen von Katzenurin ein Kinderspiel. Dazu sorgen Sie bitte einfach nur dafür, dass BactoDes-Animal oder BactoDes-Spezial genau so tief einsickern kann, wie zuvor der Katzenurin auch. So können die Mikroorganismen auch den Urin, der tief in die betreffende saugende Oberfläche eindringen konnte, erreichen und porentief zersetzen.


Was sagen unsere Kunden zu den BactoDes Geruchsvernichtern?

In einer unabhängen Umfrage haben 381 Kunden dieses Thema bewertet.
Hier ist das Ergebnis:

4.22 Sterne aus 381 Bewertungen

Uringeruch entfernen - so entfernen Sie uringeruch dauerhaft!